Neukölln ist überall by Heinz Buschkowsky

Neukölln ist überall

By Heinz Buschkowsky

  • Release Date: 2012-09-21
  • Genre: Sozialwissenschaft
Score: 4
4
From 119 Ratings
Download Now
The file download will begin after you complete the registration. Downloader's Terms of Service | DMCA

Description

Deutschlands bekanntester Bürgermeister redet Klartext.

Familien, die seit Generationen von Hartz IV leben, Eltern, die sich nicht um ihre Kinder kümmern, Jugendliche ohne Zukunftsperspektive, Parallelgesellschaften, Gewalt und Kriminalität – Berlin-Neukölln ist mittlerweile ein Synonym für die Heimat einer verlorenen Schicht geworden. Aber auch in anderen deutschen Städten haben sich die sozialen Probleme verschärft. Heinz Buschkowsky, der langjährige Bürgermeister von Neukölln, weiß, wo der Schuh drückt. Er kämpft dafür, dass sein in Verruf gekommener Bezirk wieder lebenswert für alle wird. „Um ein demokratisches, friedliches und tolerantes Gemeinwesen auch für die Zukunft sicherzustellen, heißt unser gegenwärtiger alternativloser Auftrag: Integration.“ Aber Integration ist kein Naturgesetz, das sich von alleine vollzieht, lautet seine Botschaft. Er glaubt, dass man Menschen durch Bildung verändern kann. Und er ist davon überzeugt: Wer gefördert werden will, muss sich auch an Regeln halten. Denn gerade diejenigen, die Gefahr laufen, gesellschaftlich abgehängt zu werden, sind angewiesen auf gute Bildungseinrichtungen, vernünftig bezahlte Jobs und eine Polizei, die ein friedliches Zusammenleben sichert.

Reviews

  • Absolut lesenswert

    5
    By SebastianBraun
    Buschkovsky ist einfach ein Mann der klaren Worte, der kein Blatt vor den Mund nimmt aber dennoch immer Sachlich bleibt und nicht in die Polemik abdriftet.
  • klare worte

    5
    By joyakth
    danke für dieses buch. mit klaren worten beschreibt h.b. die heutige situation in brennpunkten der großstädte. sehr interessant ist dabei, das er in der lage ist, auch mit kenntnis andere problemstädte in europa zu beschreiben. fast überall gibt es probleme mit muslimischen immigranten. wo andere europäische länder bereits angefangen haben zu handeln schläft die deutsche politik noch den schlaf der gerechten. ( oder besser gesagt den schlaf der "gutmenschen"). niemand kann ernsthaft ein deutschland nur mit deutschen wollen, multikulti wird ohne klare vorgaben durch die politik nicht funtionieren und in einer katastrophe enden.
  • Viele praktische Hinweise für die, die die Sache angehen!

    5
    By Frankfurterwesten
    Danke für das Buch!
  • Lesenswert

    4
    By Anton Mustermann
    Liest sicher sehr leicht, keine wissenschaftliche Analyse sondern eher ein Alltagsbericht. Glücklicherweise vermeidet Buschkowsky die sonst allgegenwärtige political correctness (oder sollte ich besser sagen: Selbstzensur, Schönfärberei und Verdrängung von Tatsachen). Er zeigt aber auch die positiven Ergebnisse und Projekte auf, das bewahrt einen von der Depression. Ich fahre selbst mehrmals die Woche durch das beschriebene Neukölln-Nord und wundere mich jedes mal wieder über die getunten Oberklassewagen mit 20-jährigen Goldkettchenträger hinterm Steuer, insofern hat mich das Buch sehr interessiert.
  • Genau so ist es

    5
    By J. Schu
    Dieser Mann hat einfach Recht. ich wohne nahe Neukölln und er beschreibt leider nicht bürden Stadtteil, sondern auch unsere Zukunft wenn nichts gegen Sozialmissbrauch und Parallelgesellschaften passiert!!! Respekt Respekt !!! Nach Sarrazin ein Top Werk . Sehr zu empfehlen und Pflichtlektüre! Wer es nicht kennt braucht sich in 20 Jahren nicht beschweren
  • Pflichtlektüre

    5
    By Vectris
    Hier schreibt wieder die Basis. Stimmen von der Basis sollen aber meistens ungehört bleiben, weil sie zuviele Wahrheiten verkünden. An diesem Buch kommt aber niemand vorbei, weil es jeden angeht. Vorallem in Bezug auf das "Gutmenschentum" und die Frage, wieviel "sozialromantische Integration" vertragen wir noch? Zornig und ratlos habe ich manche Zeilen zur Kenntnis nehmen müssen. Rechtfertigungen und Leugnen der Tatsachen, machen Politik eben einfacher. Wer bei uns leben will, hat sich an Regeln zu halten. Was ist daran so schwer zu verstehen? Sensationell das Engagement der Person Buschowsky, den Neuköllner Erfolgen und den Vielen, die in diesem Buch zur Sprache kommen. Nicht zuletzt auch Kirsten Heisig und den vielen Eindrücken aus Nachbarländern, wie dort mit Integration umgegangen wird. Danke!
  • Neukölln ist überall

    5
    By Peter Eckebrecht
    Das Buch sollte jedem Bundestagsabgeordneten zur Pflichtlektüre gemacht werden mit der Aufforderung danach nach praktikablen Lösungsvorschlägen zu suchen und die Ergebnisse möglichst schnell in die Tat umzusetzen. Liberalisierung hat seine Grenzen und mit Toleranz kann nicht alles erreicht werden. Ich bewundere den Mut von Herrn Buschkowski und bedaure, dass er immer wieder von falscher Seite angegriffen wird. Diejenigen, die meinen es besser zu wissen, sollten für eine gewisse Zeit in den sozialen Brennpunkten verbringen. P.E.
  • Unbedingt lesen

    5
    By vauha27
    Da redet ein Praktiker Klartext und nimmt kein Blatt vor den Mund. Erfrischend anders und trotz allem ein Mensch der immer noch für andere kämpft und bereit ist, die Welt zu verbessern. Das ist ein Buch für Immigranten und für Immigration und Integration und mit viel gesundem Menschenverstand. Hätte unser Land doch mehr Politiker von dieser Sorte. Den Mann würde ich glatt zum Bundeskanzler wählen, wenn das nur ginge.
  • neukoelln ist ueberall

    5
    By Paul Joachim Jllenberger
    Dieses Buch soll allen Politikern per Gesetz zum Lesen vorgegeben werden. Wenn diese sich dann nur mit 10 % daran halten wuerden, waere dies sehr lobenswert. Doch wir Buerger kennen unsere Politiker- grosses Maul-- und nichts dahinter. Auf jeden Fall bedanke ich mich fuer dieses aussergewoehnliche Buch bei Herrn Buschowsky. Er ist ehrlich und ziert sich nicht, immer die Wahrheit zu sagen.
  • Kein Buch für Kameradschaftsabende

    5
    By ThiloS
    Wer nur die Auszüge aus der BILD las, konnte den Eindruck "Aha, mal wieder ein Migrantenbasherbuch" bekommen, aber das ist es mitnichten. Buschkowsky benennt zwar glasklar und zuweilen humorvoll die Probleme, zeigt jedoch auch ernsthafte und seriöse Lösungsmöglichkeiten auf, die seinen Vorgesetzten allerdings aus ideologischen Gründen nicht passen. Buschkowsky brennt ganz ernsthaft für seinen Kiez und ist ein echter Bürgermeister aus der Praxis, der hier seine Sorgen und Hoffnungen zu Papier gebracht hat. Wer zum Thema Migration mitreden will, für den ist dieses Buch Pflichtlektüre.

keyboard_arrow_up