Who I Am by Pete Townshend

Who I Am

By Pete Townshend

  • Release Date: 2012-11-29
  • Genre: Musik
Score: 4
4
From 11 Ratings
Download Now
The file download will begin after you complete the registration. Downloader's Terms of Service | DMCA

Description

Der legendäre Gitarrist und Songwriter von The Who erzählt
Songwriter, Komponist, Gitarrist und kreativer Kopf hinter der legendären Band »The Who« – zu ihren Hoch-Zeiten die aufregendste Rockband der Welt - : Pete Townshend ist eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Rockgeschichte.
In den Sechzigerjahren war er die Speerspitze des Rock, zerschlug in selbstzerstörerischen Auftritten seine Gitarren und schrieb Songs, die die Popmusik radikal veränderten. Pete Townshend erfand den Powerchord, durchbrach in Tommy, Quadrophenia und späteren Werken das Drei-Minuten-Schema des Popsongs und arbeitete so an einer strukturellen Weiterentwicklung des Rock als Kunstform.
Townshend jedoch hat sich mit dem Etikett des Gitarrenhelden, dem die rasende Menge 1969 in Woodstock zu Füßen lag, nie so recht wohl gefühlt.Seine Intelligenz, seine Phantasie und sein wacher Geist führten ihn in bislang von Rockstars unerforschte Gefilde – als Schriftsteller, Dichter, Bühnenautor und Verleger.Und noch immer erkundet er als Solist oder mit The Who die utopischen Möglichkeiten der Musik und ist so nach wie vor Inspiration für zahllose junge Musiker.
Nun erzählt Townshend zum ersten Mal seine eigene Geschichte, berichtet auf extrem berührende Weise von seiner schwierigen Kindheit, deren Nachhall bis heute anhält, und von seinem Bemühen, die eigene Vergangenheit zu verstehen und dabei seinem Publikum treu zu bleiben.Als eine Geschichte über Ehrgeiz & gnadenlosen Perfektionismus, Krawalle & Rock’n’ Roll-Exzesse, über emotionale und spirituelle Unruhe und der Suche nach Erlösung ist dieses Buch nicht nur ein echter Rock-Klassiker, sondern ein bewegendes Dokument eines wahren Künstlers unserer Zeit.

Reviews

  • Genau meine Zeit

    5
    By Zander1959
    The Who, keiner hat mehr eigene Erlebnisse in die Music gesteckt wie es ein Pete Townshend hätte besser machen können. Ähnlich wie es im Blues schon immer so war. Durch den eigenen Schmerz den man in der Jugend nicht verstanden ha, weil alles so weit weg war. Man wurde alleine gelassen zutiefst verletzt und aggressiv auf alles was sich einen in den Weg gestellt hat. My Generation zeigt genau das auf was ich vorher gesagt habe. Oder Won't get fool again. Revolution gepart mit Verzweiflung und diese Ausweglosigkeit. Meet a new Boss, same as the old Boss. Genau das meinte ich. Das Buch folgt Haargenau seinen Erlebnissen, die Pete mit voller Freude erzählt. Wie z.b. Jim Marshall. Pete: Bitte Jim mach etwas das ich mehr Power als John auf der Bühne habe. Der Mastervolume war geboren. Oder im Gitarrenladen ein unscheinbarer Junge Gitarren verkauft. Kein geringerer als John Mc. Laughlin. oder....... Keiner kann den Schmerz der Zeit besser in Musik verarbeiten als Pete Townshend. Habe mich voll wiedererkannt und im einen Zug durchgelesen. Mehr von Dir.
  • Packender Blick in eine Epoche, ein Soupergroup und eine Psyche

    5
    By Flashman4711
    Wer nur etwas Zugang zu The Who, den 60ties, den 70ties oder Musik hat, findet hier eine packende Betrachtung eines großen Musikers, der interessant, sensibel und durchaus auch selbstkritisch sein Leben bis 2012 reflektiert. Dabei regt das Buch auch zum Nachdenken über Kreativität, Beziehungen, Ego, Familie und den schwarzen Seiten des Lebens an. Schon lange habe ich nicht mehr so schnell und gerne ein Buch durchgelesen.

keyboard_arrow_up